* A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Titel:     5 Fabriken - Arbeiterkontrolle in Venezuela
Regie     Oliver Ressler, Dario Azzellini
  original titel:
5 Fabriken - Arbeiterkontrolle in Venezuela
Jahr: 2006
Land: Austria
Länge: 81:00 min
Premiere: 2006 /
Medientyp: Film
Kategorie: Dokumentarfilm
Orig.Spr.: Spanisch
Credits  
Technische Daten  
Texte und Bilder  
Festivals (Auswahl)  
Verleih/Vertrieb/Produktion  
 
Volltextsuche:
Filme Personen

Suche nach Filmen
Suche nach Personen
   
 
Synopsis
5 Fabriken - Arbeiterkontrolle in Venezuela
In ihrem Film 5 Fabriken - Arbeiterkontrolle in Venezuela dokumentieren Dario Azzellini und Oliver Ressler Praktiken der politischen Partizipation in Venezuela. Zwischen der Aluminiumhütte Alcasa in Ciudad Guayana, einer Textilfabrik in San Cristóbal, einer Tomatenfabrik in Altagracia de Orituco, einer Kakaofabrik in Cumaná und einer Papierfabrik in Morón zeigen sich vielschichtige Berührungspunkte: ein Aufstand des „unterdrückten Wissens“ (Michel Foucault) wird sichtbar. In kritischer Auseinandersetzung mit dem Staatskapitalismus der UDSSR und Kuba und mit dem Aktienbeteiligungs-Modell der Sozialdemokratie suchen nach der Regierungsübernahme durch Hugo Chávez 1998 Arbeiter/innen-Kooperativen nach neuen Formen des politischen Aktivismus.
Arbeiter/innen werden zu Protagonist/innen ihrer eigenen Geschichte: „Wir denken nicht wie der Commandante Chávez. Es ist der Commandante Chávez, der denkt wie wir“, sagt ein Arbeiter der Kakaofabrik in Cumaná. Diese „neue politische Kultur“ forciert eine innerbetriebliche „Produktion von Subjektivität“ (Maurizio Lazzarato), die das politische Handeln der Stellvertreter und Fürsprecher ständig aufs Neue herausfordert. Demzufolge wird die „Mitverwaltung“ der Arbeiter/innen bloß als ein Übergang zur vollständigen „Arbeiterkontrolle“ und „Selbstverwaltung“ gesehen. Im Film kommen die strategischen Ziele dieser Transformation zur Sprache: die Veränderung der Produktionsverhältnisse, eine selbstorganisierte Arbeiterdemokratie und eine Egalisierung des Lohns.
Wie bereits in Venezuela von unten (2004) thematisiert 5 Fabriken die Potentiale des diskursiven Widerstands – eine Verflechtung von politischem Wissen und lokalen Erfahrungen, die es ermöglicht, ein historisches Wissen der Kämpfe zu erstellen und dieses Wissen in ein politisches Handeln einzubringen. (Ramon Reichert)


Printgrafik: fünf_fabriken_alcasa.jpg

Film/Video Online
deutsche druck version
   
  filmvideo.at // 5 Fabriken - Arbeiterkontrolle in Venezuela erstellt am 2006-08-03 letzte Änderung am 2015-06-02