* A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Titel:     3 Minimals
Regie     Leopold Maurer
  original titel:
3 Minimals
Jahr: 2005
Land: Austria
Länge: 03:08 min
Premiere: /
Medientyp: Film
Kategorie: Animation/Pixilation
Orig.Spr.: Kein Dialog
Credits  
Technische Daten  
Texte und Bilder  
Festivals (Auswahl)  
Verleih/Vertrieb/Produktion  
 
Volltextsuche:
Filme Personen

Suche nach Filmen
Suche nach Personen
   
 
Synopsis
3 Minimals - Boring
3 kurze Zeichentrickfilme über das menschliche Zusammenleben und seine Tücken. (Produktionsnotiz)

Falling: 9 sek
Boring: 2 min 1 sek
Loving: 58 sek

Falling
Von schneller Hand hingekrakelte Figuren. Und man muss schnell schauen, will man Falling nicht verpassen. Eine Kuriosiät, eine verkehrte Welt: Den Kurzinhalt zu lesen, dauert vermutlich länger als der ganze Film: Hündchen springt Männchen in die Arme; ein riesiger Knochen fällt auf die beiden drauf und begräbt sie unter sich. Aus.
Der kürzeste von Maurers Micro-Zeichentrickfilmen, Sammeltitel „Minimals“, „über das menschliche Zusammenleben...“, diesfalls allerdings mit einem Hund!, „... und seine Tücken“ (Zitat Leopold Maurer). – Eine dadaistische Petitesse, und Dada bedeutet nichts.

Boring

Langweilig und gelangweilt sitzt ein Schreibtischmensch (mit röhrenförmigem Kopf) an seinem Schreibtisch und schreibt, links vor sich einen Computer. Man hört das Klack-klack der Tasten, Bürogeräusche dringen aus den Nebenräumen. Rechts steht eine große Schachtel, in die er immer wieder einen Blick wirft.
Er hebt den Deckel an; eine überdimensionale Fliege fliegt heraus und herum, setzt sich schließlich dem Menschen auf die Brust. Zärtlich streicht der Mensch über die Fliege... Aus der lakonischen Szene ist unversehens eine Liebesszene geworden. Ein Minimal über das menschliche Zusammenleben – mit einer Stubenfliege.

Loving

Flach gezeichnete Figuren mit voluminösen Schädeln: Mann und Frau sitzen konsequent einander gegenüber, bei Kaffee und Kuchen. Eine Rendezvous-Situation? Entpuppt sich Boring unerwarteterweise als Liebesgeschichte, wird Loving zum Kampf ums Buffet, zum Duell.
Sie vertilgen nicht nur schnell und aggressiv den Kuchen, sondern mit schnellen Bissen (begleitet von Heavy-Metal-Soundclips), auch die Tassen, die Tischplatte, die Tischbeine. – Liebe ist ein Konsumgut, und ratzeputz hat man sie aufgefressen. (Bernhard Seiter)


Printgrafik: minimals_falling.jpg

deutsche druck version
   
  filmvideo.at // 3 Minimals erstellt am 2006-01-04 letzte Änderung am 2015-01-01